Neues aus der Creche

Donnerstag, 11. Oktober 2012

 

So, ich melde mich wieder, nach dem ich jetzt drei Tage gewartet habe, bis ich genug zu erzählen hab. Und das habe ich jetzt auch :).

Vorgestern und gestern war es in der Creche echt anstrengend, es waren einfach so viele Kinder, immer so 30, und davon dann 5 oder sogar 6 Babys. Und je mehr Babys es werden, desto geringer ist die Chance, dass man mal Ruhe hat, weil alle schlafen oder zumindestens ruhig sind… Aber putzig sind sie ja trotzdem! Dass Siyanda, also das dicke Baby, sich mal irgendwann bewegt, hab ich aufgegeben, das hat einfach keinen Sinn. Dafür bewegt sich Luyanda umso mehr, robbt herum und zieht sich am Regal hoch. Außerdem hat er kein Problem damit, auf dem Boden zu sitzen und mit den anderen Kindern zu spielen. Siyanda ist nur auf dem Bett zufrieden. Am Boden schreit sie nur, egal was man macht. Mir ist es jetzt egal, soll sie halt fett bleiben. Irgendwann wird sie schon laufen.

 

Ich hab die Kinder an den beiden Tagen auch unterrichtet, also das ganze Zeug auf Englisch vorsagen lassen und dann hab ich ihnen die Körperteile beigebracht. War schon ganz lustig, und dann danach haben wir uns bewegt, also Hampelmänner und Rennen auf der Stelle und einer macht was vor und alle anderen machen es nach und so was. Es ist ja die ganze Woche kalt gewesen und regnerisch, deswegen konnten sie auch nicht raus um sich da zu bewegen. Da waren dann immer alle ganz begeistert dabei, wobei vor allem die älteren Jungs schnell das Interesse verloren haben.

 

Aber die Kinder haben auch mal alleine gespielt, gestern zum Beispiel haben sie Gottesdienst gespielt, da haben sie aus Holzklötzen Bänke gebaut, sich drauf gesetzt und Zothani hat dann den Pfarrer gemimt. Es wurde gesungen und die Kinder wurden gesegnet und da hatten auch alle Spaß. Ich hab allgemein so den Eindruck, dass hier in Südafrika alles recht religiös ist, aber vielleicht hab ich da auch ein verzerrtes Bild, weil ich ja in einer Pfarrersfamilie lebe und deswegen auch viel in den Gottesdienst gehe und viele solche Sachen mache und erlebe. Aber auch die Creche, da singen sie auch Lieder über Jesus und beten und so. Und in der Mall gibt es einen christlichen Bücherladen.
Aber es ist nicht nur Christentum hier vertreten, besonders der Islam ist ebenfalls weit verbreitet, so sieht man in der Stadt einige Minarette und Moscheen und sogar eine Islamschule. Ist eben eine Regenbogennation, die sich auch in der Religionsfreiheit begründet. 

 

Vorgestern war ich eben in der Mall, mit meinem Gastbruder, dem Älteren, und einem Kumpel. Und da hab ich dann endlich Schokolade gefunden! Ist von KRAFT Foods, also entspricht in etwa unserer Milka-Schokolade, und schmeckt dementsprechend auch echt gut. Und es gibt auch exotische Inhalte, wie z.B. Cashew-Kokos. 180g kosten allerdings auch ca. 1,60€… also ein Luxusgut. Aber manchmal kann man sich das schon gönnen, finde ich. Ich mein, es geht um Schokolade!!

 

Der Kumpel war ganz nett, aber er war auch komisch irgendwie, keine Ahnung. Und er hat ein sehr typisches Südafrika-Problem: schlechte Zähne. Und zwar sind bei ihm zwei Zähne von innen heraus von Karies zerfressen, so dass nur noch so Torbogen der Zahnaußenseiten und der Wurzel übrig bleiben. Man sieht erschreckend oft solche halb weggefressenen Zähne, auch bei vielen Kindern in der Creche, aber die haben vielleicht Glück, und die nachkommenden Zähne halten sich etwas besser… Erwachsene tragen dann auch oft goldene oder silberne Implantate. Aber diejenigen, die keine verfaulten oder ersetzten Zähne haben, die haben echt sehr schöne Zähne, gerade und strahlend weiß! Es kommt eben echt auf die Pflege drauf an. Vielleicht ist deswegen Zahnpastawerbung sehr beliebt…

 

Apropos Werbung: hier wird eigentlich für fast nichts anderes geworben als für die drei B’s: Bier, Bodylotion und Banken. Ist echt so. Was man daraus folgern kann: die Menschen haben trockene Haut, keine Konten und trinken gerne Bier. Das eine Bier ist laut Werbung echt gut, weil es auch 25 internationale Auszeichnungen gewonnen haben soll. Ich hab davon in Deutschland noch nie etwas gehört, und es selbst auch noch nicht probiert. Falls jemand Lust hat, das mal zu suchen, es heißt „Black Label“. Werbespruch: „For a beer to be a true champion, it had competed against the worlds best,[…] calling Black Label!”.

 

Ihr seht, dass ich viel fernsehe, oder die Werbung einfach viel zu oft kommt… Weil nachdem bei “Bold and Beautiful” die Hauptpersonen gewechselt haben, obwohl der letzte Konflikt noch nicht ganz zu Ende war, guck ich das nicht mehr, weil es keinen Spaß mehr macht. Was ich dafür aber immer noch gerne sehe, und was auch oft genug kommt, sind Tanzshows bzw. –wettbewerbe. Und die da teilnehmenden Gruppen bzw. Personen haben‘s echt übelst drauf, das ist besser als Step Up!! Deswegen sehe ich das dann schon gerne, weil‘s einfach faszinierend ist, wie krass sich manche Menschen bewegen können!

 

Gestern Nachmittag habe ich mich mit verschiedenen Tests zur Studienwahl befasst, und ja, irgendwie haben die mir bisher einfach nur bestätigt, was ich sowieso schon von mir wusste… Aber noch bin ich ja noch nicht durch alle durch. Aber ich habe neben dem Psychologie-Gedanken auch den Jura-Gedanken wieder aufgenommen. Ich mache jetzt dann noch ein paar Test, und vielleicht kommt da noch was Neues auf, oder vielleicht bestätigt es mich nur weiterhin.

 

Heute war es ein echt schöner Tag in der Arbeit, weil es ziemlich ruhig und entspannt war. Mittags haben dann sogar die meisten geschlafen und die anderen waren ruhig! Das ist sonst nie so… Es waren nur 23 Kinder da, und davon 2 Babys. Ich hab dann auch mich nicht um die Größeren gekümmert, sondern mich mit den Kleineren beschäftigt. Das waren nur 5 und da hab ich dann ein bisschen „Ringel Ringel Reihe“ gespielt und „Hoppe Hoppe Reiter“ gemacht. Und dann auch „Hast einen Taler, gehst zum Markt“ eingeführt, davon waren dann überraschenderweise auch die Großen begeistert :D. Gestern hatte ich versucht ihnen „Schoko Schoko La La“ beizubringen, aber das war dann doch etwas zu kompliziert anscheinend. Egal, das wird schon. Denen macht das dann auch nichts aus, dass die Reime auf Deutsch sind, sondern versuchen trotzdem das dann nachzuahmen, und was da dann raus kommt, ist echt süß.

 

Also, Mama, falls du mir noch ein paar Sachen aus der Kindergruppe sagen könntest? Weil ich kann mich nicht mehr an alles erinnern, ist dann doch schon etwas her. Und falls wem anders noch Sachen einfallen, ich nehme Vorschläge gerne an!
Mittlerweile stört mich auch nicht mehr, dass ich die Kinder nicht verstehe. Die wichtigsten Sachen, also Klo und Wasser versteh ich und sonst kann ich einfach abschalten, denn dann ist es einfach ein Hintergrundgeräusch, das vor sich hin plänkelt und das ich nicht beachten muss. Das ist auch mit dem Radio so, der den ganze Tag läuft, und den ich auch sehr gut in meinem Zimmer höre, aber Lesen kann ich trotzdem nahezu ungestört, weil es einfach irgendwas ist. Wenn es Englisch wäre, dann würde ich da immer wieder abrutschen und doch zuhören. So bleibt mir das erspart.

 

Also, ihr seht schon, mir geht’s gut hier und ich hab mich auch gut eingelebt, wobei es dann doch immer noch Sachen gibt, die mir hier fehlen, also außer Freunde und Familie und Bewegung, und zwar hab ich in der Mall nach Taschentüchern gesucht aber einfach keine gefunden!! Gerade bin ich nicht mehr verschnupft, aber ich bin sicher, dass das wieder kommen wird, und dann hab ich keine Lust, immer mit Klopapier rum zu tun, vor allem, wenn ich unterwegs bin, ist das echt doof… Also werde ich wohl noch mal suchen müssen, in anderen Läden. Die fehlende Dusche ist nervig, ich mein, ich komme damit schon irgendwie zurecht, wenn ich dann die Haare wasche, in dem ich mich halb in die Badewanne hänge, aber das ist schon was, worauf ich mich zuhause dann auch freue. Was dazu kommt, man kann Klotüren nicht absperren. Deswegen hoffe ich immer, dass mich jetzt alle gehört haben, dass ich ins Bad gegangen bin, und mich dann keiner stört…

 

Was es hier auch nicht gibt, also noch neben Spülmaschine und Waschmaschine, die es nicht gibt, ist eine Vorratskammer, wo es einfach mal ein paar Sachen drin stehen. Es gibt Reis, Mehl und Maismehl in großen Bottichen und in einem kleinen Schrank stehen dann ein paar Dosen Fisch und Bohnen. In der Tiefkühltruhe gibt es Fleisch. Aber auch der Kühlschrank ist meistens leer. Das ist schon sehr ungewohnt, aber wenn es jeden Tag nur Reis oder Putu (aus Maismehl) mit Fisch-, Bohnen- oder Fleischstew gibt, braucht man anscheinend auch nichts anderes…
Wenn ich hier länger als 3 Monate bleiben würde, hätte ich gerne Pakete aus Deutschland mit Gummibärchen (die hier sind unessbar), Schokolade, Brot, Käse, guter Wurst (die hier ist pink und riecht echt nicht nach Wurst…), und Taschentüchern… :D
Aber keine Sorge, ich komme ja wieder heim, und dann werde ich das erst so richtig genießen können… und Schokolade hab ich hier ja auch. Da muss ich jetzt einfach durch.

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Katismati (Freitag, 12 Oktober 2012 23:25)

    Liebes, ich schicke dir eine Mail mit Spielen und Liedern aus der Kindergruppe!

  • #2

    oelimat (Samstag, 13 Oktober 2012 12:10)

    liebste kriss,
    hast du mal nach diesen taschentuchspenderboxen geguckt? in amerika gabs zum beispiel auch praktisch nur die und nicht die taschentuchpäckchen, wie wir sie von hier kennen....und an die nicht vorhandenen gummibärchen gewöhnst du dich schon noch ;-) gibts bei dir irgendwelche typisch afrikanischen süßigkeiten?
    hab dich lieb!
    jojo

  • #3

    kristinapongi (Samstag, 13 Oktober 2012 15:04)

    Danke Mama!
    Jojo, ich hab im Supermarkt geguckt, da gabs dann Klopapier, Windeln und Tampons aber keine Taschentücher, also gar nichts. Aber wie schon gesagt, das war jetzt nur in dem einen Laden, ich werde mich bei Möglichkeit mal in einem anderen Supermarkt umsehen. Typisch afrikanisch, schwer zu sagen, die essen hier halt immer Chips in verschiedensten Richtungen, am beliebtesten ist Käsegeschmack. Es gibt dann schon Schokolade oder Gummibärchen und Bonbons, die sind aber eher normal, wobei, die Bonbons haben einen halbflüssigen Kern mit Mentholgeschmack, so um das pappige Zuckergefühl loszuwerden. Ungewohnt, aber nicht schlecht :)
    Hab dich lieb,
    Krissi

  • #4

    LUSI (Montag, 15 Oktober 2012 15:00)

    Sehr witzig! Ich esse gerne deine Gummibärchen :):):):):):)
    Krissi, hab dich LIIIIIIIIIIIIIIIIEB!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  • #5

    kristinapongi (Montag, 15 Oktober 2012 17:16)

    Lusi, dir würden sie vermutlich sogar schmecken :D
    Fühl dich gedrückt, ich hab dich auch liiiiiiieb :)